Page 3 - Programmheft_2022_1
P. 3

Reisend lernen


       „Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen.“     täglich lerne ich Neues über
       (Johann Wolfgang von Goethe)             deren Herkunftsländer und
                                                Kultur. Die Unterrichtstätigkeit
       Bereits Johann Wolfgang von Goethe erkannte, dass Reisen   fördert ebenso meinen Blick
       einen wichtigen Aspekt menschlicher Bildungsarbeit ausmacht.   auf Kultur, gesellschaftliche
       Daran hat sich bis heute nichts geändert.
                                                Probleme sowie historische
       Bildungsreisen „bilden“ den Menschen auf unterschiedlich-  und religiöse Zusammen-
       ste  Art und  Weise: Das  Kennenlernen von anderen Ländern   hänge.
       und Kulturen, Einblicke in gesellschaftliche und geschichtliche   Im Jahr 2016 erweiterte sich
       Zusammenhänge, das Erleben von Flora und Fauna sowie der Er-  mein Tätigkeitsfeld in der
       werb bzw. Kenntnisausbau von Fremdsprachen sind nur wenige   Urania um die Moderation der
       Aspekte von Bildungsreisen. Hinzu kommt das gemeinsame Er-  Vortragsreihe „Reiseträume“.
       leben und Bilden auf Reisen in der Gruppe. Diesen Bildungsmaxi-   Meine eigene Bildungsreise
       men hat sich die Urania seit vielen Jahrzehnten verschrieben.
                                                ging somit  weiter.  Besonders  in  Zeiten,  in  denen  das  Reisen
       Als Nachfolgerin von Herrn Dr. Wolfgang Stock darf ich die     durch Lockdowns und Einreisebeschränkungen schwieriger, die
       Urania gemäß dieser Maxime begleiten. Ab Dezember 2021   Sehnsucht nach Reisen jedoch immer größer wurde, war hier
       bin ich daher mit der Planung und Betreuung des Urania-Reise-   meine Moderations- und Betreuungstätigkeit eine willkommene
       referats sowie der Vortragsreihe „Reiseträume“ betraut – eine   Ablenkung im Corona-Alltag und ermöglichte es, neue Eindrücke
       Aufgabe, auf die ich mich sehr freue.    und andere Orte zu erleben.
       Reisen und das Kennenlernen fremder Kulturen gehören bereits   Meine persönliche Bildungsreise in der Urania geht nun ab
       heute zu meinem beruflichen Alltag.      Dezember 2021 in eine neue und aufregende Etappe. Ich freue
                                                mich darauf, interessante sowie bildungs- und abwechslungs-
       Im Jahr 2015 – damals noch als einfaches Urania-Mitglied   reiche Reisen und Reisevorträge für Sie organisieren und
       und Mitglied des Urania-Chors – startete die Urania, gefördert   betreuen zu dürfen.
       vom Land Steiermark, einen Basisbildungskurs für unbegleitete
       jugendliche Flüchtlinge. Schnell hieß es, eine Trainerin hier-   Alles Liebe
       für zu finden. Durch meine abgeschlossenen Studien der
       Germanistik und Religionswissenschaften schien  ich dem
       damaligen Urania-Direktor, Herrn Dr. Hannes Galter, ge-
       eignet. Seitdem begebe ich mich täglich auf meine persönliche
       Bildungsreise mit den jugendlichen Kursteilnehmern: Nahezu   Ina Holzer-Kontschnik, BA MA MA










       OFFENLEGUNG

       Eigentümer, Herausgeber und Verleger:  Österreichische URANIA für Steiermark, 8010 Graz, Burggasse 4/1, ZVR: 134609890, UID: ATU 3766 7208
       Bankverbindung:       Die Steiermärkische Bank- & Sparkassen AG, IBAN: AT10 2081 5000 0010 5783
       Gesamtherstellung:    Universitätsdruckerei Klampfer GmbH, Barbara-Klampfer-Straße 347, 8181 St. Ruprecht an der Raab


       IMPRESSUM
       Die Mitteilungen der Österreichischen Urania für Steiermark stehen im Eigentum des Vereins „Österreichische Urania für Steiermark“, dessen Zweck die Verbreitung der
       Volksbildung in wissenschaftlicher, künstlerischer und ethischer Beziehung ist, mit dem Ziel, die menschliche Persönlichkeit in ihrer Gesamtheit und Einheit zu gestalten. Der
       Vorstand besteht derzeit aus seinem Präsidenten, Univ.-Prof. Dr. Josef Smolle, den Vizepräsidenten, Univ.-Prof. Dr. Hans Sünkel und Univ.-Prof. Dr. Arnold Hanslmeier, seinen
       Schriftführern, Prof. Mag. Karl Kalcsics und Univ.-Prof. Dr. Christa Neuper, seinen Kassieren, MMMag. Dr. Andrea Hoffmann und Dr. Heinz Klingenberg, sowie den Vorstandsmit-
       gliedern Univ.-Prof. Dr. Karl Crailsheim, Univ.-Prof. Dr. Anita Ziegerhofer und Renata Schwarzbauer. Der Geschäftsführer des Vereins ist Direktor Mag. Dr. Wolfgang Moser. Die
       Blattlinie dieser „Mitteilungen der Österreichischen Urania für Steiermark“ als Vereinsorgan dient – überparteilich, unabhängig und frei – dem oben definierten Vereinszweck.

                                                                                       1
   1   2   3   4   5   6   7   8