Vorträge / Symposien

Erotische Kultur seit der Aufklärung bis heute

Kursnummer X0238
Beginn Di., 10.12.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr Gebühr für Mitglieder: 0,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder: 10,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Mag. Dr. Kristin Bauer
Kursort
 

Wir Menschen haben unsere sexuellen Beziehungen in vielen kleinen Lernschritten kultiviert, dies geschah vor allem in den Stadtkulturen, aber auch an den Tempeln. Denn Erotik ist die intensivste Form der Kommunikation zwischen den Geschlechtern, daher ringen wir um gleichwertige Beziehungen und um vielfältige Gestaltung. Diese Vortragsreihe blickt auf verschiedene Lebenswelten der Erde und auf deren Formen der erotischen Lebenskultur. Diese wird immer bedroht von der Banalisierung, von der Vermarktung und vor der Kriminalisierung in den Medien. Doch viele Zeitgenossen sehen darin das schönste Geschenk der Natur an uns Erdenkinder.

Wir Menschen haben unsere sexuellen Beziehungen in vielen kleinen Lernschritten kultiviert, dies geschah vor allem in den Stadtkulturen, aber auch an den Tempeln. Denn Erotik ist die intensivste Form der Kommunikation zwischen den Geschlechtern, daher ringen wir um gleichwertige Beziehungen und um vielfältige Gestaltung. Diese Vortragsreihe blickt auf verschiedene Lebenswelten der Erde und auf deren Formen der erotischen Lebenskultur. Diese wird immer bedroht von der Banalisierung, von der Vermarktung und vor der Kriminalisierung in den Medien. Doch viele Zeitgenossen sehen darin das schönste Geschenk der Natur an uns Erdenkinder.


Bitte Kursinfo beachten

Datum
10.12.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Rechbauerstraße 12, Hörsaal VI, Alte Technik, Rechbauerstr. 12/P


Österreichische URANIA für Steiermark

Burggasse 4/l | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
0316 - 81 42 57
urania@urania.at

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 9 bis 13/16 bis 19 Uhr
Freitag: 9 bis 12 Uhr