Ausflüge & Bildungsreisen

Kärnten ist immer eine Reise wert!

Kursnummer Y153
Beginn Do., 28.05.2020, 07:00 - 20:00 Uhr
Kursgebühr Gebühr für Mitglieder: 94,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder: 99,00 €
Dauer 1 Tag
Kursleitung UProf. Dr. Gottfried Biedermann
Kursort Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
 

Dieses Mal geht es über das Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal zum ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift Eberndorf, dann über Klagenfurt ins Zollfeld, wo bereits in karolingischer Zeit (8./9. Jahrhundert) eine Pfalz stand. Heute gibt nur mehr die kleine Kirche in Karnburg Zeugnis von diesem frühmittelalterlichen Siedlungsgebiet. Am Zollfeld sind Herzogsstuhl und Fürstenstein Zeugnisse ehemaliger feudaler Gesellschaftsstruktur und historische Dokumente des Mittelalters. Der beherrschende "Dom" von Maria Saal ist ein Schatzhaus, das architektonisch und mit seiner Ausstattung viel bietet - man findet hier spätgotische Flügelaltäre und ein bemerkenswertes Fresko von Herbert Böckl, einem Hauptvertreter der sog. "Nötscher Malschule". Schließlich fahren wir über das römische Virunum auf den keltischen Magdalensberg, wo seit Jahrzehnten Ausgrabungen keltische Bronzen u. a. zutage fördern. Diesen mythischen Hügel krönt schließlich eine sehenswerte spätgotische Kirche mit Schnitzaltar. Über Taggenbrunn und Burg Hochosterwitz geht es zurück nach Graz.

Donnerstag, 28. Mai: 07.00 Uhr Abfahrt vor der Oper (Franz-Graf-Allee) -- Ankunft in Graz ca. 20.00 Uhr

Leistungen: Busfahrt, Eintritte, Reiseleitung und Mittagessen

Dieses Mal geht es über das Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal zum ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift Eberndorf, dann über Klagenfurt ins Zollfeld, wo bereits in karolingischer Zeit (8./9. Jahrhundert) eine Pfalz stand. Heute gibt nur mehr die kleine Kirche in Karnburg Zeugnis von diesem frühmittelalterlichen Siedlungsgebiet. Am Zollfeld sind Herzogsstuhl und Fürstenstein Zeugnisse ehemaliger feudaler Gesellschaftsstruktur und historische Dokumente des Mittelalters. Der beherrschende "Dom" von Maria Saal ist ein Schatzhaus, das architektonisch und mit seiner Ausstattung viel bietet - man findet hier spätgotische Flügelaltäre und ein bemerkenswertes Fresko von Herbert Böckl, einem Hauptvertreter der sog. "Nötscher Malschule". Schließlich fahren wir über das römische Virunum auf den keltischen Magdalensberg, wo seit Jahrzehnten Ausgrabungen keltische Bronzen u. a. zutage fördern. Diesen mythischen Hügel krönt schließlich eine sehenswerte spätgotische Kirche mit Schnitzaltar. Über Taggenbrunn und Burg Hochosterwitz geht es zurück nach Graz.

Donnerstag, 28. Mai: 07.00 Uhr Abfahrt vor der Oper (Franz-Graf-Allee) -- Ankunft in Graz ca. 20.00 Uhr

Leistungen: Busfahrt, Eintritte, Reiseleitung und Mittagessen



Datum
28.05.2020
Uhrzeit
07:00 - 20:00 Uhr
Ort
Kärnten


Österreichische URANIA für Steiermark

Burggasse 4/l | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
0316 - 81 42 57
urania@urania.at

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 9 bis 13/16 bis 19 Uhr
Freitag: 9 bis 12 Uhr