Ausflüge & Bildungsreisen

Das Gesäuse: Von der Eiszeit zum Nationalpark

Kursnummer Y207
Beginn Fr., 15.05.2020, 08:00 - 19:00 Uhr
Kursgebühr Gebühr für Mitglieder: 290,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder: 310,00 €
Gebühr für Mitglieder mit EZ: 325,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder mit EZ: 345,00 €
Dauer 2 Tage
Kursleitung Mag. Wolfgang Riedl
Kursort Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
 

Durch die besondere Lage der Gesäuseberge jeweils am Rand der quartären Eisschilde sind besonders viele Tatorte dieser Zeit erhalten. Eine zweitägige Frühlingsfahrt macht sich auf eiszeitliche Tatortforschung um aus der Landschaft zu lesen. Weiter geht die Zeitreise von der Besiedlung über die Entwicklungsgeschichte der Salz- und Erzgewinnung (Johnsbach, Radmer, Eisenerz), die Stiftung des Klosters Admont bis hin zur Entstehung des ersten steirischen Nationalparks mit seinen Naturjuwelen in wildem Wasser und steilem Fels.

Fr, 15.05.: Graz (08.00 Uhr) -- Nationalpark Gesäuse (Vormittagsexkursion; Mittagspause in St. Gallen oder Großreifling) -- Nachmittagsexkursion -- Admont (ANF).
Sa, 16.05.: Admont (Stiftsführung; Mittagspause) -- Radmer -- Eisenerz -- Vordernberg -- Graz (Ankunft: ca. 19.00 Uhr).

Leistungen: Fahrt, Halbpension, Führungen und Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung: bis Montag, 09. März 2020
Termin: Fr, 15. bis Sa, 16. Mai 2020
Kosten: € 310,-- Uraniamitglieder € 290,-- (bei 15 Personen)
Kosten: € 265,-- Uraniamitglieder € 245,-- (bei 20 Personen)
€ 35,-- Einzelzimmerzuschlag
Leitung: Mag. Wolfgang Riedl, Geologe, Nationalpark-Ranger

Durch die besondere Lage der Gesäuseberge jeweils am Rand der quartären Eisschilde sind besonders viele Tatorte dieser Zeit erhalten. Eine zweitägige Frühlingsfahrt macht sich auf eiszeitliche Tatortforschung um aus der Landschaft zu lesen. Weiter geht die Zeitreise von der Besiedlung über die Entwicklungsgeschichte der Salz- und Erzgewinnung (Johnsbach, Radmer, Eisenerz), die Stiftung des Klosters Admont bis hin zur Entstehung des ersten steirischen Nationalparks mit seinen Naturjuwelen in wildem Wasser und steilem Fels.

Fr, 15.05.: Graz (08.00 Uhr) -- Nationalpark Gesäuse (Vormittagsexkursion; Mittagspause in St. Gallen oder Großreifling) -- Nachmittagsexkursion -- Admont (ANF).
Sa, 16.05.: Admont (Stiftsführung; Mittagspause) -- Radmer -- Eisenerz -- Vordernberg -- Graz (Ankunft: ca. 19.00 Uhr).

Leistungen: Fahrt, Halbpension, Führungen und Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung: bis Montag, 09. März 2020
Termin: Fr, 15. bis Sa, 16. Mai 2020
Kosten: € 310,-- Uraniamitglieder € 290,-- (bei 15 Personen)
Kosten: € 265,-- Uraniamitglieder € 245,-- (bei 20 Personen)
€ 35,-- Einzelzimmerzuschlag
Leitung: Mag. Wolfgang Riedl, Geologe, Nationalpark-Ranger



Datum
15.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Admont
Datum
16.05.2020
Uhrzeit
08:00 - 19:00 Uhr
Ort
Admont


Österreichische URANIA für Steiermark

Burggasse 4/l | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
0316 - 81 42 57
urania@urania.at

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 9 bis 13/16 bis 19 Uhr
Freitag: 9 bis 12 Uhr