Ausflüge & Bildungsreisen

Barockstadt Varazdin

Kursnummer Y219
Beginn So., 28.06.2020, 07:00 - 20:00 Uhr
Kursgebühr Gebühr für Mitglieder: 99,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder: 109,00 €
Dauer 1 Tag
Kursleitung Mag. Wolfgang Eberl
Kursort Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
 

Am Übergang des Drautals vom Pettauer Feld in die pannonische Ebene gelegen konnte Varazdin jahrhundertelang von seiner günstigen Lage als Stützpunkt für die Drauflößer, als Bollwerk an der nahen Militärgrenze mit einer Renaissancefestung, als Handelsstadt, schließlich als ungarisch-kroatische Garnisonsstadt profitieren. Den Auswirkungen der Türkenkriege und dem Einfluss einiger Adelsfamilien, zum Beispiel der Draskovic, der Zrinyi, Erdödy und Patacic, ist es zu verdanken, dass die Stadt von der Barockkultur entscheidend geprägt wurde und inzwischen in neuem Glanz erstrahlt. Nach dem Besuch der Stadtburg absolvieren wir einen Altstadtrundgang und sehen auch den weithin bekannten Stadtfriedhof.

So, 28.06. Graz (07.00 Uhr) -- Leibnitz (07.40 Uhr beim Mc Donalds Gralla) -- Spielfeld -- auf der slowenischen Autobahn durch die Windischen Bühel und das Übermurgebiet -- Lendava -- Mursko Sredisce -- nach Cakovec /Tschakathurn (Mittelpunkt des ehemals ungarischen, heute kroatischen Mur-Gebiets) -- Medimurje (Zrinski-Stadtschloss, ehemalige Wasserburg aus dem 17. Jahrhundert) -- weiter in die Barockstadt Varazdin (Besichtigung der Burg mit Renaissancebastei und des darin befindlichen Stadtmuseums; Altstadtrundgang: Jesuitenkirche, Rathaus, Draskovic- und Patacic-Palais, Komitatspalast, Franziskanerkirche, Stadttheater von Hermann Helmer) -- Fahrt zum Stadtfriedhof (vom Gartenarchitekten Haller als "Park der Lebenden" konzipiert) -- Rückfahrt vorbei an der Schlossruine Opeka, umgeben von einem 1860 von Graf Bombelles angelegtem Arboretum (Fotohalt) -- weiter durch das Pettauer Feld -- Marburg -- Spielfeld -- Graz (Ankunft: ca. 20.00 Uhr).

Leistungen: Fahrt, Mittagessen, Eintritte, Führungen und Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Anmeldung: bis Montag, 25. Mai 2020
Termin: Sonntag, 28. Juni 2020 Y219
Kosten: € 109,-- Uraniamitglieder: € 99,--
Leitung: Mag. Wolfgang Eberl, Historiker

Am Übergang des Drautals vom Pettauer Feld in die pannonische Ebene gelegen konnte Varazdin jahrhundertelang von seiner günstigen Lage als Stützpunkt für die Drauflößer, als Bollwerk an der nahen Militärgrenze mit einer Renaissancefestung, als Handelsstadt, schließlich als ungarisch-kroatische Garnisonsstadt profitieren. Den Auswirkungen der Türkenkriege und dem Einfluss einiger Adelsfamilien, zum Beispiel der Draskovic, der Zrinyi, Erdödy und Patacic, ist es zu verdanken, dass die Stadt von der Barockkultur entscheidend geprägt wurde und inzwischen in neuem Glanz erstrahlt. Nach dem Besuch der Stadtburg absolvieren wir einen Altstadtrundgang und sehen auch den weithin bekannten Stadtfriedhof.

So, 28.06. Graz (07.00 Uhr) -- Leibnitz (07.40 Uhr beim Mc Donalds Gralla) -- Spielfeld -- auf der slowenischen Autobahn durch die Windischen Bühel und das Übermurgebiet -- Lendava -- Mursko Sredisce -- nach Cakovec /Tschakathurn (Mittelpunkt des ehemals ungarischen, heute kroatischen Mur-Gebiets) -- Medimurje (Zrinski-Stadtschloss, ehemalige Wasserburg aus dem 17. Jahrhundert) -- weiter in die Barockstadt Varazdin (Besichtigung der Burg mit Renaissancebastei und des darin befindlichen Stadtmuseums; Altstadtrundgang: Jesuitenkirche, Rathaus, Draskovic- und Patacic-Palais, Komitatspalast, Franziskanerkirche, Stadttheater von Hermann Helmer) -- Fahrt zum Stadtfriedhof (vom Gartenarchitekten Haller als "Park der Lebenden" konzipiert) -- Rückfahrt vorbei an der Schlossruine Opeka, umgeben von einem 1860 von Graf Bombelles angelegtem Arboretum (Fotohalt) -- weiter durch das Pettauer Feld -- Marburg -- Spielfeld -- Graz (Ankunft: ca. 20.00 Uhr).

Leistungen: Fahrt, Mittagessen, Eintritte, Führungen und Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Anmeldung: bis Montag, 25. Mai 2020
Termin: Sonntag, 28. Juni 2020 Y219
Kosten: € 109,-- Uraniamitglieder: € 99,--
Leitung: Mag. Wolfgang Eberl, Historiker



Datum
28.06.2020
Uhrzeit
07:00 - 20:00 Uhr
Ort
Cakovec, Varazdin


Österreichische URANIA für Steiermark

Burggasse 4/l | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
0316 - 81 42 57
urania@urania.at

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 9 bis 13/16 bis 19 Uhr
Freitag: 9 bis 12 Uhr