Allgemeinbildende Seminare
/ Kursdetails

Töchterschicksale zwischen Glanz und Elend -- Maria Theresias Töchter

Kursnummer L111
Beginn Do., 29.02.2024, 17:15 - 18:45 Uhr
Kursgebühr Gebühr für Mitglieder: 40,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder: 60,00 €
Dauer 4 Abende
Kursleitung Dr. Manfred Kammerer
Kursort
 

Der kaiserlichen Ehe zwischen Maria Theresia und Franz Stephan von Lothringen entstammten bekanntlich 16 Kinder, von denen 11 Töchter waren. Die Seminarreihe versucht, die Lebensgeschichten der jeweiligen Kaisertöchter nachzuzeichnen. Die Kindheit und Erziehung der Töchter Maria Theresias sind ein aufschlussreiches Thema zum Leben am Hofe und seinen Überlegungen die politische Macht zu erhalten. Es wird der Frage nachgegangen, inwieweit die Töchter der mächtigen Kaisermutter als ein Pfand in den machtpolitischen Überlegungen eine Rolle spielten, denn die meisten Töchter der Kaiserin wurden schon in frühestem Kindesalter verschiedenen Partnern versprochen oder auf politische Ämter festgelegt, um die Macht des Hauses Habsburg zu erhalten und zu stärken. Wünsche der jungen Erzherzoginnen oder eigene Herzensbindungen berücksichtigte die kaiserliche Familie nicht. Maria Theresia klagte öfters darüber, dass ihre Töchter ein Opfer der Politik seien, hat aber ungerührt alle Hebel in Bewegung gesetzt, um einige Tochter auf dem Altar der Politik zu opfern.

Der kaiserlichen Ehe zwischen Maria Theresia und Franz Stephan von Lothringen entstammten bekanntlich 16 Kinder, von denen 11 Töchter waren. Die Seminarreihe versucht, die Lebensgeschichten der jeweiligen Kaisertöchter nachzuzeichnen. Die Kindheit und Erziehung der Töchter Maria Theresias sind ein aufschlussreiches Thema zum Leben am Hofe und seinen Überlegungen die politische Macht zu erhalten. Es wird der Frage nachgegangen, inwieweit die Töchter der mächtigen Kaisermutter als ein Pfand in den machtpolitischen Überlegungen eine Rolle spielten, denn die meisten Töchter der Kaiserin wurden schon in frühestem Kindesalter verschiedenen Partnern versprochen oder auf politische Ämter festgelegt, um die Macht des Hauses Habsburg zu erhalten und zu stärken. Wünsche der jungen Erzherzoginnen oder eigene Herzensbindungen berücksichtigte die kaiserliche Familie nicht. Maria Theresia klagte öfters darüber, dass ihre Töchter ein Opfer der Politik seien, hat aber ungerührt alle Hebel in Bewegung gesetzt, um einige Tochter auf dem Altar der Politik zu opfern.



Datum
29.02.2024
Uhrzeit
17:15 - 18:45 Uhr
Ort
URANIA, Hauptplatz 16-17/II, Kursraum 10 "Uranus"
Datum
07.03.2024
Uhrzeit
17:15 - 18:45 Uhr
Ort
URANIA, Hauptplatz 16-17/II, Kursraum 10 "Uranus"
Datum
14.03.2024
Uhrzeit
17:15 - 18:45 Uhr
Ort
URANIA, Hauptplatz 16-17/II, Kursraum 10 "Uranus"
Datum
21.03.2024
Uhrzeit
17:15 - 18:45 Uhr
Ort
URANIA, Hauptplatz 16-17/II, Kursraum 10 "Uranus"


URANIA Steiermark

Hauptplatz 16-17/II | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
urania@urania.at

Öffnungszeiten: 
Mo bis Do: 09.00-13 Uhr/16.00 bis 19.00 Uhr
Freitag:     09.00 bis 12.00 Uhr