Allgemeinbildende Seminare
/ Kursdetails

Das Weihnachtsbild in der bildenden Kunst

Kursnummer H122
Beginn Mi., 30.11.2022, 17:15 - 18:45 Uhr
Kursgebühr Gebühr für Mitglieder: 24,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder: 24,00 €
Dauer 2 Abende
Kursleitung MMag. Dr. Elisabeth Brenner
Kursort
 

In den Texten des Evangeliums wird über die Geburt Christi nur knapp berichtet, in der christlichen Kunst hingegen ist die Menschwerdung des Erlösers ein zentrales Thema. Die Bilder vom Geschehen der Heiligen Nacht in Bethlehem, der Anbetung der Hirten und der Könige haben sich seit den ersten bekannten Darstellungen im 3. Jh. über die Jahrhunderte hinweg ständig verändert. Die in ihrem erzählerischen Gehalt kargen Evangelientexte erfuhren unzählige Ausschmückungen und Ergänzungen, sodass im Laufe der Zeit detailreiche Bilderzählungen zu diesem Thema entstanden. V.a. auch die Geschichte der Könige -- der Weisen aus dem Morgenland -- wurde zu einem Hauptthema der weihnachtlichen Bilderzählungen und zieht sich leitmotivisch durch die Kunst des Abendlandes und die byzantinische Kunst. Der Stern, der die Könige nach Bethlehem führte, die verschwenderische Pracht der königlichen Gewänder und die kostbaren Geschenke faszinierten und fanden Ausdruck in unzähligen Darstellungen des Themas aus allen Kunstgattungen und Kunstepochen. Das Seminar bietet Einblick in den komplexen Werdegang der uns heute so wohlvertrauten Weihnachtsbilder. Die motivgeschichtliche Entwicklung wird an Hand berühmter und künstlerisch herausragender Werke aus verschiedenen Kunstepochen nachgezeichnet.

In den Texten des Evangeliums wird über die Geburt Christi nur knapp berichtet, in der christlichen Kunst hingegen ist die Menschwerdung des Erlösers ein zentrales Thema. Die Bilder vom Geschehen der Heiligen Nacht in Bethlehem, der Anbetung der Hirten und der Könige haben sich seit den ersten bekannten Darstellungen im 3. Jh. über die Jahrhunderte hinweg ständig verändert. Die in ihrem erzählerischen Gehalt kargen Evangelientexte erfuhren unzählige Ausschmückungen und Ergänzungen, sodass im Laufe der Zeit detailreiche Bilderzählungen zu diesem Thema entstanden. V.a. auch die Geschichte der Könige -- der Weisen aus dem Morgenland -- wurde zu einem Hauptthema der weihnachtlichen Bilderzählungen und zieht sich leitmotivisch durch die Kunst des Abendlandes und die byzantinische Kunst. Der Stern, der die Könige nach Bethlehem führte, die verschwenderische Pracht der königlichen Gewänder und die kostbaren Geschenke faszinierten und fanden Ausdruck in unzähligen Darstellungen des Themas aus allen Kunstgattungen und Kunstepochen. Das Seminar bietet Einblick in den komplexen Werdegang der uns heute so wohlvertrauten Weihnachtsbilder. Die motivgeschichtliche Entwicklung wird an Hand berühmter und künstlerisch herausragender Werke aus verschiedenen Kunstepochen nachgezeichnet.



Datum
30.11.2022
Uhrzeit
17:15 - 18:45 Uhr
Ort
URANIA, Hauptplatz 16-17/II, Kursraum 04 "Neptun"
Datum
07.12.2022
Uhrzeit
17:15 - 18:45 Uhr
Ort
URANIA, Hauptplatz 16-17/II, Kursraum 04 "Neptun"


URANIA Steiermark

Hauptplatz 16-17/II | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
0316 - 81 42 57
urania@urania.at

Geschlossen:  25. Juli bis 19. August
Journaldienst: 22 - 26. 8: 10-12 Uhr