Ausflüge & Bildungsreisen
/ Kursdetails

Pflanzliche Aliens, Neophyten und invasive Arten in den Auwiesen von Thondorf

Kursnummer H141
Beginn Mi., 21.09.2022, 16:00 - 18:30 Uhr
Kursgebühr Gebühr für Mitglieder: 26,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder: 41,00 €
Dauer 1 Nachmittag
Kursleitung Michael Flechl
Kursort Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
 

Das Naherholungsgebiet Auwiesen im Süden von Graz beherbergt eine besonders große Anzahl an Neophyten. Einige sind davon gut essbar, andere wiederum allergen und gefährlich. Neben dem Kennenlernen wichtiger Vertreter von Neophyten, werden auch die Probleme von Neophyten und ihrer Bekämpfung erläutert. Was ist die Unterscheidung zwischen Neophyten, Archäophyten und indigen? Im Gebiet an der Mur werden wir Springkräuter, Topinambur, Staudenknöterich, Goldrute, Berufskräuter, Neubelgische Aster, Robinie und viele mehr finden. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Eine Voranmeldung in der Urania ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist!
Mitveranst: ÖNB, ABA

Das Naherholungsgebiet Auwiesen im Süden von Graz beherbergt eine besonders große Anzahl an Neophyten. Einige sind davon gut essbar, andere wiederum allergen und gefährlich. Neben dem Kennenlernen wichtiger Vertreter von Neophyten, werden auch die Probleme von Neophyten und ihrer Bekämpfung erläutert. Was ist die Unterscheidung zwischen Neophyten, Archäophyten und indigen? Im Gebiet an der Mur werden wir Springkräuter, Topinambur, Staudenknöterich, Goldrute, Berufskräuter, Neubelgische Aster, Robinie und viele mehr finden. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Eine Voranmeldung in der Urania ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist!
Mitveranst: ÖNB, ABA


Drüsiges Springkraut (Drüsiges Springkraut)
Naturschutzbund (Naturschutzbund)
Austrian Biologist Association (Austrian Biologist Association)

Datum
21.09.2022
Uhrzeit
16:00 - 18:30 Uhr
Ort
Treffpunkt: Haltestelle Neudorfer Straße (Buslinie 34)


URANIA Steiermark

Hauptplatz 16-17/II | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
0316 - 81 42 57
urania@urania.at

Geschlossen:  25. Juli bis 19. August
Journaldienst: 22 - 26. 8: 10-12 Uhr