Unser Angebot
/ Kursdetails

Gotik -- Skulptur und Plastik

Kursnummer N112
Beginn Mi., 12.06.2024, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 15,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung MMag. Dr. Elisabeth Brenner
Kursort
 

In der Epoche der Gotik tritt Skulptur zum ersten Mal nach der Antike wieder befreit und selbstständig in den Raum.
Architekturgebunden als Tympanon oder selbständig als Andachtsbild beginnt der Weg. Ab dem 12. Jh. erreichen die Artefakte eine neue Lebendigkeit. Tausende von Heiligen und Engeln, Sündern und Teufeln bevölkern Portale, Fassaden, Säulen, Wimperge und Strebepfeiler. Gelehrte Theologen schaffen komplexe Skulpturenprogramme, die es zu entschlüsseln galt und gilt. Ab dem 14. Jh. entstehen mit den Skulpturenschreinen der großen Altäre für die Schöpfer dieser Kunstwerke neue Themen und neue Aufgaben.
In diesem Seminar werden einige der bedeutendsten Artefakte und einige der großen Namen aus diesem Genre vorgestellt.

In der Epoche der Gotik tritt Skulptur zum ersten Mal nach der Antike wieder befreit und selbstständig in den Raum.
Architekturgebunden als Tympanon oder selbständig als Andachtsbild beginnt der Weg. Ab dem 12. Jh. erreichen die Artefakte eine neue Lebendigkeit. Tausende von Heiligen und Engeln, Sündern und Teufeln bevölkern Portale, Fassaden, Säulen, Wimperge und Strebepfeiler. Gelehrte Theologen schaffen komplexe Skulpturenprogramme, die es zu entschlüsseln galt und gilt. Ab dem 14. Jh. entstehen mit den Skulpturenschreinen der großen Altäre für die Schöpfer dieser Kunstwerke neue Themen und neue Aufgaben.
In diesem Seminar werden einige der bedeutendsten Artefakte und einige der großen Namen aus diesem Genre vorgestellt.


Kurs abgeschlossen

Datum
12.06.2024
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
URANIA, Hauptplatz 16-17/II, Kursraum 10 "Uranus"


URANIA Steiermark

Hauptplatz 16-17/II | 8010 Graz
0316/82 56 88-0
urania@urania.at

Öffnungszeiten: 
Mo bis Do: 09.00-13 Uhr/16.00 bis 19.00 Uhr
Freitag:     09.00 bis 12.00 Uhr