Unser Angebot
/ Kursdetails

Einmal Militärgrenzer -- immer Militärgrenzer: Die Rolle der Militärgrenze in der altösterreichischen Heeresgeschichte

Kursnummer F0121
Beginn Di., 18.01.2022, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr Gebühr für Mitglieder: 0,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder: 12,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung UProf. Dr. Manfried Rauchensteiner
Kursort
 

In einem Zeitalter, in dem - aus welchen Gründen immer - Grenzen zwischen politischen Systemen wieder hochgezogen werden, ist es nützlich, sich der österreichischen Militärgrenze zu entsinnen, die vom 16. bis 19. Jahrhundert als Puffer zwischen "Okzident" und "Orient" fungiert hat. An fünf Abenden werden die Facetten der Geschichte dieser legendär gewordenen Institution vor dem Hintergrund der allgemeinen europäischen Entwicklung vorgestellt.

In einem Zeitalter, in dem - aus welchen Gründen immer - Grenzen zwischen politischen Systemen wieder hochgezogen werden, ist es nützlich, sich der österreichischen Militärgrenze zu entsinnen, die vom 16. bis 19. Jahrhundert als Puffer zwischen "Okzident" und "Orient" fungiert hat. An fünf Abenden werden die Facetten der Geschichte dieser legendär gewordenen Institution vor dem Hintergrund der allgemeinen europäischen Entwicklung vorgestellt.


Kurs abgeschlossen
Militärgrenzer (Militärgrenzer)

Datum
18.01.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Online


Österreichische URANIA für Steiermark

Burggasse 4/l | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
0316 - 81 42 57
urania@urania.at

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo - Do: 09.00 - 13.00 Uhr und 16.00 - 19.00 Uhr
Freitag:  09.00 - 12.00 Uhr