Unser Angebot
/ Kursdetails

Österreich-ungarische Zivilgefangene in britischen Internierungslagern während des Ersten Weltkrieges

Kursnummer G0365
Beginn Mo., 30.05.2022, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Prof. Stefan Manz, PhD
Kursort
 

Nach Kriegsausbruch im August 1914 entschied sich die britische Regierung, männliche "feindliche Ausländer" (enemy aliens) im wehrfähigen Alter zu internieren, um die innere Sicherheit zu gewährleisten. Dies betraf deutsche, österreich-ungarische, bulgarische und osmanische Staatsbürger, die sich als Emigranten oder Reisende auf britischem Boden befanden. 30.000 wurden in Großbritannien, und weitere 20.000 in seinen Überseegebieten interniert. Trotz persönlichem Leid und Lagerdepression entwickelte sich ein reges Kulturleben mit Musik, Theater und Sport. Die schlechtesten Bedingungen herrschten in Kanada, wo ukrainische Zivilisten zu Zwangsarbeit im Straßen- und Kanalbau herangezogen wurden. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Situation vor allem österreichisch-ungarischer Staatsangehöriger im britischen Weltreich und argumentiert für eine breitere Sichtweise auf das Phänomen der Zivilinternierung im 20. Jahrhundert.

Nach Kriegsausbruch im August 1914 entschied sich die britische Regierung, männliche "feindliche Ausländer" (enemy aliens) im wehrfähigen Alter zu internieren, um die innere Sicherheit zu gewährleisten. Dies betraf deutsche, österreich-ungarische, bulgarische und osmanische Staatsbürger, die sich als Emigranten oder Reisende auf britischem Boden befanden. 30.000 wurden in Großbritannien, und weitere 20.000 in seinen Überseegebieten interniert. Trotz persönlichem Leid und Lagerdepression entwickelte sich ein reges Kulturleben mit Musik, Theater und Sport. Die schlechtesten Bedingungen herrschten in Kanada, wo ukrainische Zivilisten zu Zwangsarbeit im Straßen- und Kanalbau herangezogen wurden. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Situation vor allem österreichisch-ungarischer Staatsangehöriger im britischen Weltreich und argumentiert für eine breitere Sichtweise auf das Phänomen der Zivilinternierung im 20. Jahrhundert.


Kurs abgeschlossen

Datum
30.05.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Burggasse 4/I, Burggasse 4/1, Kursraum 05


URANIA Steiermark

Burggasse 4/l | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
0316 - 81 42 57
urania@urania.at

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo - Do: 09.00 - 13.00 Uhr und 16.00 - 19.00 Uhr
Freitag:  09.00 - 12.00 Uhr