Tagesfahrten & Bildungsreisen

Die Pflanzenwelt der Insel Krk

Kursnummer S222
Beginn Do., 07.06.2018, 07:00 - 20:00 Uhr
Kursgebühr Gebühr für Mitglieder: 520,00 €
Gebühr für Mitglieder mit EZ: 570,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder: 550,00 €
Gebühr für Nichtmitglieder mit EZ: 600,00 €
Dauer 4 Tage
Kursleitung Mag. Dr. Walter Rottensteiner
Kursort Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
 

Die Insel Krk (italienisch: Veglia, deutsch: Vögls) liegt im Nordosten der Quarner Bucht und ist mit mehr als 400 km2 die größte Insel der Adria. Der überwiegende Teil der Insel ist durch das submediterrane Klima geprägt. Die ursprünglichen Flaumeichenwälder sind heute nur noch an wenigen Stellen kleinräumig vorhanden. Nach der Degradation der Böden wächst heute auf diesen Flächen Schibliak, eine mediterrane, laubabwerfende Strauchformation, die aber bereits den Endpunkt der Entwicklung darstellt, denn Wälder können sich auf diesen kargen Böden nicht mehr entwickeln. Große Flächen, besonders die beiden Bergzüge im Süden der Insel, die das Baska-Tal einsäumen, sind völlig verkarstet (aber trotzdem botanisch sehr interessant). Lediglich im Süden rund um die Stadt Baska (italienisch Bescanuova, deutsch: Weschke) findet man durch den bereits eumediterranen Einfluss eine völlig andere Vegetation und auch besondere Endemiten. Von den in Istrien vorkommenden 3500 Pflanzenarten wachsen etwa 1500 auch auf dieser Insel. In den Monaten April bis Juni sind die wilden Orchideen ein Schmuckstück in den Trockenrasen, aber auch an den Gewässerufern.

Do, 07.06.: Graz (07.00 Uhr) -- Marburg -- Laibach -- Rijeka/Fiume -- Voz/Vos (Spaziergang durch Trockenrasen, Karst und Ödland zum Leuchtturm am Tichi-Kanal/Mala Vrata) -- Omisalj (Spaziergang durch die mittelalterliche Stadt mit Besuch des Lapidariums in der Pfarrkirche und Pause in einer Konoba) -- Park Dubec (Kulturpflanzen, z.B.: Echte Zypresse, Himalaja-Zeder, Aleppo-Föhre) -- Besuch der Ausgrabungen Mirine/Fulfinum (Ödland- und Mauerpflanzen) -- Krk (ANF).
Fr, 08.06.: Krk (Altstadt, Festung der Frankopaner, Kathedrale) -- Punat (Bootsfahrt zum Franziskanerkloster auf dem Inselchen Kosljun mit Klosterbesichtigung und botanischem Rundgang und anschließender Pause im Hafen von St. Maria) -- Baska (Eumediterrane Vegetation und Endemiten) -- Puntarska draga (4.000 Jahre alter Zürgelbaum; Sv. Dunat-/St. Donat-Kirche) -- Krk (ANF).
Sa, 09.06.: Malinska (Wanderung am Rajski put/Paradiesweg nach Njivice mit seinen Küstenpflanzen; Pause in einer Konoba) -- Vrbnik (Spaziergang durch die Weingärten und die Altstadt mit ihren Kultur- und Ödlandpflanzen; Verkostung des einheimischen Weißweins Zlahtina/Schlachtina in einem Weinkeller) -- Krk (ANF).
So, 10.06: Malinska: Spaziergang nach Porat (Schibliak und Trockenrasen) -- Zaljev Soline (Saline-Bucht mit Schlamm- und Salzflur) -- Rudine (Trockenrasen) -- Besuch der Karsthöhle Spilja Biserujka/Perlenhöhle -- Rijeka -- Marburg -- Graz (Ankunft: ca. 20.00 Uhr).

Leistungen: Fahrt, 3 Halbpensionen, Bootsfahrt, Eintritte, Weinverkostung, Führungen und Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung: bis Freitag, 13. April 2018
Termin: Do, 07. bis So, 10. Juni 2018 S222
Kosten: € 470,-- Uraniamitglieder € 440,-- (bei 20 Personen)
Kosten: € 550,-- Uraniamitglieder € 520,-- (bei 15 Personen)
€ 50,-- Einzelzimmerzuschlag
Leitung: Dr. Walter Rottensteiner, Botaniker

Die Insel Krk (italienisch: Veglia, deutsch: Vögls) liegt im Nordosten der Quarner Bucht und ist mit mehr als 400 km2 die größte Insel der Adria. Der überwiegende Teil der Insel ist durch das submediterrane Klima geprägt. Die ursprünglichen Flaumeichenwälder sind heute nur noch an wenigen Stellen kleinräumig vorhanden. Nach der Degradation der Böden wächst heute auf diesen Flächen Schibliak, eine mediterrane, laubabwerfende Strauchformation, die aber bereits den Endpunkt der Entwicklung darstellt, denn Wälder können sich auf diesen kargen Böden nicht mehr entwickeln. Große Flächen, besonders die beiden Bergzüge im Süden der Insel, die das Baska-Tal einsäumen, sind völlig verkarstet (aber trotzdem botanisch sehr interessant). Lediglich im Süden rund um die Stadt Baska (italienisch Bescanuova, deutsch: Weschke) findet man durch den bereits eumediterranen Einfluss eine völlig andere Vegetation und auch besondere Endemiten. Von den in Istrien vorkommenden 3500 Pflanzenarten wachsen etwa 1500 auch auf dieser Insel. In den Monaten April bis Juni sind die wilden Orchideen ein Schmuckstück in den Trockenrasen, aber auch an den Gewässerufern.

Do, 07.06.: Graz (07.00 Uhr) -- Marburg -- Laibach -- Rijeka/Fiume -- Voz/Vos (Spaziergang durch Trockenrasen, Karst und Ödland zum Leuchtturm am Tichi-Kanal/Mala Vrata) -- Omisalj (Spaziergang durch die mittelalterliche Stadt mit Besuch des Lapidariums in der Pfarrkirche und Pause in einer Konoba) -- Park Dubec (Kulturpflanzen, z.B.: Echte Zypresse, Himalaja-Zeder, Aleppo-Föhre) -- Besuch der Ausgrabungen Mirine/Fulfinum (Ödland- und Mauerpflanzen) -- Krk (ANF).
Fr, 08.06.: Krk (Altstadt, Festung der Frankopaner, Kathedrale) -- Punat (Bootsfahrt zum Franziskanerkloster auf dem Inselchen Kosljun mit Klosterbesichtigung und botanischem Rundgang und anschließender Pause im Hafen von St. Maria) -- Baska (Eumediterrane Vegetation und Endemiten) -- Puntarska draga (4.000 Jahre alter Zürgelbaum; Sv. Dunat-/St. Donat-Kirche) -- Krk (ANF).
Sa, 09.06.: Malinska (Wanderung am Rajski put/Paradiesweg nach Njivice mit seinen Küstenpflanzen; Pause in einer Konoba) -- Vrbnik (Spaziergang durch die Weingärten und die Altstadt mit ihren Kultur- und Ödlandpflanzen; Verkostung des einheimischen Weißweins Zlahtina/Schlachtina in einem Weinkeller) -- Krk (ANF).
So, 10.06: Malinska: Spaziergang nach Porat (Schibliak und Trockenrasen) -- Zaljev Soline (Saline-Bucht mit Schlamm- und Salzflur) -- Rudine (Trockenrasen) -- Besuch der Karsthöhle Spilja Biserujka/Perlenhöhle -- Rijeka -- Marburg -- Graz (Ankunft: ca. 20.00 Uhr).

Leistungen: Fahrt, 3 Halbpensionen, Bootsfahrt, Eintritte, Weinverkostung, Führungen und Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung: bis Freitag, 13. April 2018
Termin: Do, 07. bis So, 10. Juni 2018 S222
Kosten: € 470,-- Uraniamitglieder € 440,-- (bei 20 Personen)
Kosten: € 550,-- Uraniamitglieder € 520,-- (bei 15 Personen)
€ 50,-- Einzelzimmerzuschlag
Leitung: Dr. Walter Rottensteiner, Botaniker


Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Österreichische URANIA für Steiermark

Burggasse 4/l | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
0316 - 81 42 57
urania@urania.at

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 9 bis 13 und
16 bis 19 Uhr

Freitag: 9 bis 12 Uhr