Allgemeinbildende Seminare
/ Kursdetails

Sagrada Familia oder die Vollendung der Gotik

Kursnummer N113
Beginn Mi., 15.05.2024, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 15,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung DI Dr. Eugen Brenner
Kursort
 

Die Geschichte des Kirchenbaus zeigt eine durchgehende Entwicklung von massiven, dunklen Räumen der Romanik zu höheren und stärker durchbrochenen Mauern. Dafür wurden immer größere Buntglasfenster entwickelt wurden, die damit die Innenräume in riesige Farbräume verwandelten -- eine irdische Realisierung des in der Bibel angekündigten neuen Jerusalem. Ein Nachteil dabei war, dass die Wand -- als Stützen und Strebewerk -- nach Außen verlegt wurde, was allerdings die optische Wirkung der Kirchen stark beeinträchtigte. Durch die neue Begeisterung für den gotischen Baustil, in Deutschland als Neogotik, in Spanien als Modernismus bezeichnet, wurden viele gotische Kirchen vollendet und noch mehr neu gebaut, wobei durch verschiedene Maßnahmen versucht wurde, die notwendigen Stützkonstruktionen zu reduzieren.
Antoni Gaudí, ein katalanischer Architekt an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, der nach seinen eigenen Worten "die Gotik zu Ende gedacht hat" ist der Schöpfer eines einzigartigen Kirchenbaus mit vielen völlig neuen Konstruktionselementen. Die bereits nahezu vollständig fertiggestellte Basilika stellt wahrscheinlich den beeindruckendsten Kirchenbau der vergangenen Jahrhunderte dar und ist in vielen Aspekten ein einzigartiges Gesamtkunstwerk. In diesem Seminar werden die Entstehungsgeschichte, die Konstruktionsmerkmale und Eindrücke des Innenraums vorgestellt.

Die Geschichte des Kirchenbaus zeigt eine durchgehende Entwicklung von massiven, dunklen Räumen der Romanik zu höheren und stärker durchbrochenen Mauern. Dafür wurden immer größere Buntglasfenster entwickelt wurden, die damit die Innenräume in riesige Farbräume verwandelten -- eine irdische Realisierung des in der Bibel angekündigten neuen Jerusalem. Ein Nachteil dabei war, dass die Wand -- als Stützen und Strebewerk -- nach Außen verlegt wurde, was allerdings die optische Wirkung der Kirchen stark beeinträchtigte. Durch die neue Begeisterung für den gotischen Baustil, in Deutschland als Neogotik, in Spanien als Modernismus bezeichnet, wurden viele gotische Kirchen vollendet und noch mehr neu gebaut, wobei durch verschiedene Maßnahmen versucht wurde, die notwendigen Stützkonstruktionen zu reduzieren.
Antoni Gaudí, ein katalanischer Architekt an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, der nach seinen eigenen Worten "die Gotik zu Ende gedacht hat" ist der Schöpfer eines einzigartigen Kirchenbaus mit vielen völlig neuen Konstruktionselementen. Die bereits nahezu vollständig fertiggestellte Basilika stellt wahrscheinlich den beeindruckendsten Kirchenbau der vergangenen Jahrhunderte dar und ist in vielen Aspekten ein einzigartiges Gesamtkunstwerk. In diesem Seminar werden die Entstehungsgeschichte, die Konstruktionsmerkmale und Eindrücke des Innenraums vorgestellt.



Datum
15.05.2024
Uhrzeit
17:15 - 18:45 Uhr
Ort
URANIA, Hauptplatz 16-17/II, Kursraum 10 "Uranus"


URANIA Steiermark

Hauptplatz 16-17/II | 8010 Graz
0316 - 82 56 88-0
urania@urania.at

Öffnungszeiten: 
Mo bis Do: 09.00-13 Uhr/16.00 bis 19.00 Uhr
Freitag:     09.00 bis 12.00 Uhr